Menschenrettung – 21.10.2017

Am 21. Oktober 2017 kam es gegen 18.20 Uhr auf der Wampersdorferstraße im Ortsgebiet von Unterwaltersdorf zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 26-jähriger Lenker kam mit seinem Fahrzeug aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte gegen mehrere Bäume und überschlug sich. Dabei wurde er eingeklemmt und unbestimmten Grades verletzt. Sein Beifahrer erlitt leichte Verletzungen und konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien .Zu diesem Zeitpunkt absolvierte die Feuerwehr Unterwaltersdorf eine dreitägige Kranschulung im Feuerwehrhaus und konnte so nur nach wenigen Minuten am Einsatzort sein. In gewohnt guter Zusammenarbeit mit der örtlich zuständigen Feuerwehr Unterwaltersdorf und der laut Alarmplan T2 anwesenden Feuerwehr Ebreichsdorf wurde der Unfalllenker aus seinem Fahrzeug gerettet. Da der Arm des Mannes unter dem Fahrzeug eingeklemmt war, musste die Feuerwehr sehr behutsam vorgehen. Im Anschluss wurde er wurde vom Notarzt versorgt und mit dem Roten Kreuz Landegg in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Im Anschluss wurde das Fahrzeug geborgen und die Fahrbahn gereinigt. Die Wampersdorferstraße war während des Einsatzes gesperrt.

Eingesetzte Rettungskräfte: Freiwillige Feuerwehr Unterwaltersdorf, Freiwillige Feuerwehr Ebreichsdorf, Rotes Kreuz Landegg, Notarzteinsatzfahrzeug Baden, Polizei Ebreichsdorf

Bericht MonatsrevueBericht Polizei

 

Beitrag teilen